Netzwerk-Newsletter vom 07.10.2016

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zum Abschluss des 3. Quartals 2016 senden wir Ihnen heute Neuigkeiten aus der deutschsprachigen OJS-Community und dem Netzwerk OJS-de.net.

  1. Deutschsprachige Sektion im PKP-Forum
  2.  Neue OJS-Handreichungen: Design & Multi-Journal-Installationen
  3. Einladung Webinare
  4. OJS-Software und Funktionen
  5. Neu in der OJS-Community

1. Deutschsprachige Sektion im PKP-Forum

Das PKP-Forum ist der zentrale Ort, an dem OJS-Nutzer/innen Supportanfragen diskutieren können. Das Forum ist prinzipiell mehrsprachig angelegt, der größte Teil der Kommunikation erfolgt allerdings in englischer Sprache. Ab sofort steht nun im Forum eine Kategorie zur Verfügung, in der sich die deutschsprachige OJS-Community austauschen kann. Die Projektmitarbeiter/innen von OJS-de.net werden diese Sektion moderieren, und Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Anfragen ab sofort im deutschsprachigen Forum zu stellen. Wir stehen Ihnen natürlich weiterhin auch per E-Mail zur Verfügung, würden uns aber freuen, wenn Sie die Möglichkeit des Forums nutzen, Antworten direkt der gesamten Community zur Verfügung zu stellen - und selbst auf Fragen zu antworten: http://forum.pkp.sfu.ca/c/german-topics

2. Neue OJS-Handreichungen: Design & Multi-Journal-Installationen

Um das Erscheinungsbild Ihres Journals anzupassen, bietet OJS eine Reihe von Möglichkeiten. Wir geben Ihnen in einer neuen Handreichung einen kurzen Überblick über die Werkzeuge und Optionen, die Ihnen innerhalb von OJS zur Verfügung stehen: www.ojs-de.net/services/ojs-design

OJS bietet die Möglichkeit, mehrere Journals in einer OJS-Instanz anzulegen. Die Nutzung dieser Funktion hat allerdings Auswirkungen auf die einzelnen Journals. Mit dieser Handreichung stellen wir Ihnen kurz die Funktion und ihre Auswirkungen vor: www.ojs-de.net/services/multijournal

3. Einladung Webinare

Wir bieten im November zwei Online-Seminare an, zu denen wir Sie herzlich einladen möchten.

 

Webinar: OJS für Redaktionen

Wann: Freitag, 4. November 2016, 15h-16.30h

Für wen: Redaktionsmitglieder von OJS-basierten Zeitschriften, die als Redakteur/in (Editor) oder Rubrikredakteur/in (Section Editor) arbeiten. Es wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmer/innen bereits an einer konkreten Zeitschrift mitarbeiten oder in naher Zukunft eine solche Arbeit aufnehmen werden. Das Webinar ist sowohl als Einsteiger- als auch als Auffrischungskurs geeignet.

Inhalte: Im Rahmen des Webinars werden die Funktionen von OJS aus der Sicht von Redaktionen vorgestellt. Im Mittelpunkt steht dabei der Redaktionsworkflow, also die Arbeitsabläufe von der Annahme von Manuskripten über die Durchführung des Peer-Review-Prozesses bis zur Veröffentlichung von Artikeln in Ausgaben. Es wird die Möglichkeit gegeben, konkrete Fragen zu stellen.

Anmeldefrist: 28. Oktober.

 

Webinar: Fortgeschrittenes Design in OJS 2.x

Wann: Freitag, 18. November, 15h-16.30h

Für wen: Technisch versierte Redaktionsmitglieder von OJS-basierten Zeitschriften und an OJS interessierte Personen, die die gestalterischen Möglichkeiten von OJS über die Standardoptionen hinaus ausschöpfen wollen. Für den zweiten Teil werden grundlegende Webdesign-Kenntnisse (HTML, CSS, optional: CSS-Präprozessoren) vorausgesetzt.

Inhalte: Im ersten Teil werden kurz die von OJS bereitgestellten Werkzeuge zur Individualisierung (siehe dazu auch folgende Handreichung: Design-Optionen in OJS) wiederholt: Static Pages, HTML-gestaltbare Blöcke, Logos/Banner und Journal-Stylesheet. Der zweite Teil steigt tiefer in die technischen Möglichkeiten ein. Es werden Ansatzpunkte aufgezeigt, die genutzt werden können, um umfangreichere Individualisierungen realisieren zu können, ohne die Templates zu verändern. Es wird eine Möglichkeit erklärt, einfacher, komfortabler und kürzer Stylesheets zu erstellen (Sass). Exemplarisch wird anschließend mit Hilfe von Sass eine Implementation von Rastern, responsive Design und vordefinierten Gestaltungseinheiten präsentiert. Das Webinar soll explizit keine Entwicklungsanleitung sein, sondern einen Überblick über fortgeschrittene Designoptionen liefern. Es wird im Anschluss die Möglichkeit geben, konkrete Fragen zu stellen.

Anmeldefrist: 11. November.

Anmeldung: Per E-Mail an kontakt(at)ojs-de.net. Bitte geben Sie Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Institution an und vermerken Sie, für welche Zeitschrift Sie tätig sind oder sein werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Durchführung und Ansprechpartner: Christina Riesenweber und Dennis Twardy, Center für Digitale Systeme, Freie Universität Berlin

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite: www.ojs-de.net/veranstaltungen

4. OJS-Software und Funktionen

OJS 3.0

Seit einigen Wochen steht die neue OJS-Version 3.0 bereit. OJS 3.0 enthält Modernisierungen der Code-Basis, weswegen Sie die Migration sorgfältig planen sollten, damit sie Ihren Publikationsrhythmus nicht stört. Einige der Funktionen von OJS 2.x werden nicht von Anfang an in OJS 3.0 verfügbar sein, z.B. der Zugang über Abonnements. Außerdem werden zunächst nur vier Sprachversionen zur Verfügung stehen: Englisch, Deutsch, Portugiesisch und Spanisch. OJS 3.0 wird Tools enthalten, die das Upgrade von OJS 2.4.x erleichtern, um alle Inhalte und Workflow-Einstellungen zu erhalten. Wenn Sie OJS mit der Version 2.3.x oder einer älteren Version betreiben, werden Sie zunächst auf mindestens OJS 2.4 aufrüsten müssen. PKP wird auf absehbare Zeit OJS 2.4.x weiterhin unterstützen, um allen Nutzer/innen zu ermöglichen, in ihrem eigenen Tempo auf OJS 3.0 umzusteigen.

Weitere Informationen zur Umstellung auf OJS 3.0 und technische Details zum Upgrade finden Sie im Blog von PKP: https://pkp.sfu.ca/2016/08/29/getting-ready-for-ojs-3-0-when-should-i-upgrade/

Im Rahmen der Arbeit im Netzwerk OJS-de.net setzen wir uns bereits mit OJS 3.0 auseinander, werden aber zunächst den Hauptfokus unserer Beratungs- und Supporttätigkeiten auf OJS 2.x richten, da die meisten von Ihnen weiterhin mit diesen Versionen arbeiten - und wir selbst auch. Einen tieferen Einstieg in OJS 3.0 und entsprechende Beratungs- und Schulungsangebote werden wir voraussichtlich zu Beginn des nächsten Jahres anbieten.

Änderung im VG-Wort-Plugin

Aufgrund eines Fehlers ist eine Anpassung des VG-Wort-Plugins in OJS notwendig. Falls Sie das VG-Wort-Plugin für OJS nutzen, um Ihre Autor/innen an der VG-Wort-Ausschüttung zu beteiligen, ist eine Anpassung notwendig. Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.ojs-de.net/aktuelles/16-05-10_vg-wort-plugin.html

Datensicherung über LOCKSS möglich

Seit dem 1. Juni ist das PKP Private LOCKSS Network (PKP PLN) aktiv und ermöglicht die Sicherung von Inhalten für jedes OJS-Journal, das drei Minimalkriterien erfüllt: Journals im PLN müssen mindestens einen Artikel veröffentlicht haben, über eine ISSN verfügen und mindestens OJS 2.4.8 verwenden. LOCKSS ist eine Initiative der Stanford University Libraries und stellt Lösung zur dezentralen Datensicherung zur Verfügung. Weitere Informationen zum PKP PLN finden Sie auf den Webseiten von PKP: https://pkp.sfu.ca/pkp-lockss/.

5. Neu in der OJS-Community

An der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg Frankfurt am Main entsteht seit diesem Jahr mit Förderung der DFG ein Fachinformationsdienst für die Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft. Zum Angebot des Fachinformationsdienstes wird ab 2017 auch ein Hosting-Service für OJS-Zeitschriften gehören, der Neugründungen und Transformationsprojekte unterstützt. Lesen Sie mehr auf www.avldigital.de

Seit 2. Juli 2016 ist die erste Ausgabe von mediaesthetics - Zeitschrift für Poetologien audiovisueller Bilder online verfügbar. Das Journal ist ein Projekt der Kolleg-Forschergruppe Cinepoetics an der Freien Universität Berlin. Werfen Sie einen Blick in die Zeitschrift unter http://www.mediaesthetics.org/index.php/mae.

Das Julius-Kühn-Institut (Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen) betreibt eine Reihe von OJS-Installationen und wir in Zukunft an unserem Netzwerk teilhaben: http://pub.jki.bund.de/

Am Center für Digitale Systeme der Freien Universität Berlin ist seit August Svantje Lilienthal als Software-Entwicklerin im Projekt OJS-de.net tätig. Sie unterstützt außerdem unseren OJS-Support und beantwortet Anfragen im PKP-Forum.

Im Moment planen wir bereits den nächsten OJS-de.net-Netzwerkworkshop. Details und Termine erhalten Sie in Kürze.

Letze Änderungen vor dem 13. July 2021 vom IPOA-Redaktionsteam.